• Übersicht
  • Inhalte/Beschreibung
  • Zulassung
  • Downloads

Sie haben Erfahrung in der Praxis? Sie sind Spezialist auf Ihrem Gebiet? Sie möchten Ihre Tätigkeit ausbauen und Ihr Wissen weitergeben? Sie sind bereits Dozent oder möchten in die Dozententätigkeit? Dann haben wir ein modularisiertes Weiterbildungsangebot für Sie!Die its bietet ein modularisiertes Programm für Dozenten und Lehrkräfte, und für solche, die es werden wollen.

Kursnummer100477
Preis199,00 EUR, inkl. MwSt.
Finanzierung

Einmalzahlung

Unterrichtsform

Wochenendveranstaltung

Unterrichtszeiten

#G#

Unterrichtsart

Gruppenunterricht mit Fachdozenten

Abschluss

Teilnehmerzertifikat der its Gruppe

Start der Veranstaltung

#auf Anfrage#

Zulassung

#

Die Relevanz von Eingangsvoraussetzungen der Teilnehmer für die Unterrichtsplanung.

Das dritte Seminar thematisiert die Relevanz und Schwierigkeit der Planung von Lehrveranstaltungen unter Berücksichtigung der zum Teil stark differierenden Eingangsvoraussetzungen der Teilnehmer.

Jede Lehrkraft steht hierbei vor der großen und schwierigen Herausforderung, den unterschiedlichen Voraussetzungen gerecht zu werden, den Leistungsstarken und den Leistungsschwachen gleichermaßen zu fordern und fördern, die unterschiedlichen Anforderungen zu erkennen und zu berücksichtigen. Dieses Seminar bietet Ihnen die für diese Herausforderung notwendige Unterstützung.

Sie werden für die institutionellen Rahmenbedingungen und für die individuellen Voraussetzungen der Teilnehmer sensibilisiert und erfahren, inwieweit Ihre Entscheidungen zur planerischen und organisatorischen Gestaltung der Lehrveranstaltung davon abhängig sind.

Kognitive und motivationale Eingangsvoraussetzungen werden mit Blick auf ihre Bedeutung für das Lernverhalten, den Lernerfolg und die Leistung thematisiert, um hieraus anwendbare Konsequenzen für die Lehrpraxis zu ziehen.

Hierzu lernen Sie die Methode der Lerngruppenanalyse kennen. Diese dient als Grundlage für den Umgang und die Planung von Lehrveranstaltungen unter Berücksichtigung der Eingangsvoraussetzungen der Teilnehmer.

Praktische Tipps helfen Ihnen, auf die Heterogenität der Lernenden angemessen zu reagieren.

Sie verstehen die Motivationsgründe und können anhand ihres Wissens die individuellen Voraussetzungen bei der Unterrichtsgestaltung berücksichtigen.

#

Dozentenweiterbildung

Prof. Dr. Christian Reintjes wird Grundlagen, Arbeitstechniken und -methoden, hilfreiche Tipps und Tricks für den Lehr- und Dozentenalltag zeigen.

Diese Weiterbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, didaktisch-methodisches Grundlagenwissen für die Unterrichtspraxis in der Erwachsenenbildung zu erwerben bzw. bereits vorhandene Erfahrungen zu vertiefen und angeleitet zu reflektieren.

Die Weiterbildung ist in 5 einzelne Module unterteilt, jeweils 8 Unterrichtseinheiten samstags von 09:00 Uhr bis ca. 16:15 Uhr.

Jeder Fortbildungsteil kostet 199 €.

Für die Buchung von zwei oder mehr Modulen wird ein Rabatt zwischen 5% und 20% gewährt.

Die Relevanz von Eingangsvoraussetzungen der Teilnehmer für die Unterrichtsplanung.

Das dritte Seminar thematisiert die Relevanz und Schwierigkeit der Planung von Lehrveranstaltungen unter Berücksichtigung der zum Teil stark differierenden Eingangsvoraussetzungen der Teilnehmer.

Jede Lehrkraft steht hierbei vor der großen und schwierigen Herausforderung, den unterschiedlichen Voraussetzungen gerecht zu werden, den Leistungsstarken und den Leistungsschwachen gleichermaßen zu fordern und fördern, die unterschiedlichen Anforderungen zu erkennen und zu berücksichtigen. Dieses Seminar bietet Ihnen die für diese Herausforderung notwendige Unterstützung.

Sie werden für die institutionellen Rahmenbedingungen und für die individuellen Voraussetzungen der Teilnehmer sensibilisiert und erfahren, inwieweit Ihre Entscheidungen zur planerischen und organisatorischen Gestaltung der Lehrveranstaltung davon abhängig sind.

Kognitive und motivationale Eingangsvoraussetzungen werden mit Blick auf ihre Bedeutung für das Lernverhalten, den Lernerfolg und die Leistung thematisiert, um hieraus anwendbare Konsequenzen für die Lehrpraxis zu ziehen.

Hierzu lernen Sie die Methode der Lerngruppenanalyse kennen. Diese dient als Grundlage für den Umgang und die Planung von Lehrveranstaltungen unter Berücksichtigung der Eingangsvoraussetzungen der Teilnehmer.

Praktische Tipps helfen Ihnen, auf die Heterogenität der Lernenden angemessen zu reagieren.

Sie verstehen die Motivationsgründe und können anhand ihres Wissens die individuellen Voraussetzungen bei der Unterrichtsgestaltung berücksichtigen.

Sie möchten sofort buchen oder benötigen noch weitere Informationen? Wählen Sie einen Veranstaltungstermin aus, füllen Sie das entsprechende Formular aus und schon geht es los!