• Übersicht
  • Inhalte/Beschreibung

Finanzierung

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Unterrichtsform

berufsbegleitend

Unterrichtsart

Gruppenunterricht mit Fachdozenten

Zertifizierung

keine Zertifizierung

Anbieter

its-logistik-akademie GmbH

Download Broschüre

20170406_PV UEBERSICHT ALLGEMEIN

Die Tätigkeit im Überblick

Fachkräfte für Hafenlogistik erledigen den Warenumschlag für Hafenbetriebe. Sie kontrollieren ein- und ausgehende Ladungen und steuern deren Weitertransport oder Lagerung, bearbeiten Frachtpapiere und führen Frachtberechnungen durch.

Die Ausbildung im Überblick

Fachkraft für Hafenlogistik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Hafenwirtschaft (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Typische Branchen

Fachkräfte für Hafenlogistik finden Beschäftigung
  • bei Betrieben des Warenumschlags in See- oder Binnenhäfen
  • bei Reedereien
  • in Betrieben der Warenkontrolle

 

Was macht man in diesem Beruf?

Fachkräfte für Hafenlogistik sorgen in See- und Binnenhäfen für reibungslose Abläufe beim Warenumschlag. Sie informieren sich über ankommende bzw. ausgehende Sendungen und organisieren die
geeigneten Umschlag- bzw. Transportmittel. Für den Weitertransport per Schiff, Straße oder Schiene
stellen sie Ladeeinheiten zusammen. Um die zur Verfügung stehenden Frachtkapazitäten optimal ausnutzen zu können, ermitteln sie Maße und Gewichte der Güter und erstellen aufgrund dieser Daten
Stau- bzw. Ladepläne. Am jeweiligen Umschlagplatz überwachen sie das Verladen von Sendungen
bzw. das Entladen von Schiffen, Lkws und Güterwaggons. Sie prüfen Frachtpapiere, kontrollieren einund ausgehende Frachtsendungen auf Vollständigkeit, Qualität und etwaige Schäden. Beim Umschlag
wie auch bei der Lagerung stellen sie sicher, dass die Waren sachgerecht behandelt werden. Im Büro
bearbeiten sie Fracht-, Versand- und Umschlagpapiere, geben Lieferdaten in den Computer ein und
informieren Empfänger, Versender und Transportunternehmen über das Eintreffen der Warensendungen.

Ausbildungsinhalte:

  • wie logistische Prozesse geplant und organisiert werden
  • wie Güter sortiert, gelagert und bearbeitet werden und wie Mängel erkannt, dokumentiert und beseitigt werden
  • welche Arten von Containern es gibt und wie man deren Beschriftungen und Kennzeichnungen unterscheidet
  • wie man Umschlags- und Versandpapiere prüft, bearbeitet und weiterleitet
  • Arbeitsaufträge kundenorientiert auszuführen und einzelne Aufgaben im Team zu bearbeiten
  • wie betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme genutzt, Daten gepflegt und gesichert werden
  • worauf bei der Erstellung von Stau- und Beladeplänen zu achten ist und welche rechtlichen Bestimmungen beim Umschlag von Gütern berücksichtigt werden müssen
  • wie man Anlieferungs-, Auslieferungs- und Begleitpapiere unter Berücksichtigung von Zoll- und Gefahrgutvorschriften prüft
  • fremdsprachige Formulare zu bearbeiten und fremdsprachlich zu kommunizieren
  • wie man qualitätssichernde Maßnahmen durchführt
Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.
  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Gefahrgüter kontrollieren und umschlagen, Be- und Entladungen planen und durchführen, Güter warenspezifisch kontrollieren)
  • in allgemeinbildenden Fächern wie  Wirtschafts- und Sozialkunde

– Dies ist ein Angebot der its-logistik-akademie GmbH –

Sie möchten sofort buchen oder benötigen noch weitere Informationen? Wählen Sie einen Veranstaltungstermin aus, füllen Sie das entsprechende Formular aus und schon geht es los!

 10.08.2022
 09.01.2023
für Rückfragen oder Terminverschiebungen