Großartiger Finaltag bei den its-Open

Duisburg, 30. Juli 2017

Duisburg, 31.Juli 2017 

Die 8.Ausgabe der its-Open, dem größten und bedeutendsten Tennis-Seniorenturnier in Duisburg, ist mit einem spannenden und hochklassigen Endspieltag beendet worden. Am letzten Tag sorgten die noch aktiv am Turnier teilnehmenden Spieler bei sonnigem, aber auch windigen Wetter für einen großen Zuschauerandrang auf der Anlage des Meidericher TC 03. Und es gab keineswegs nur Favoritensiege zu bestaunen. 

 

Bei den Herren 35 sorgte Jens Kleinloh (Duisburg-West) für eine faustdicke Überraschung. Im Finale bezwang Kleinloh Vorjahressieger Björn Vermöhlen (Buschhausener TC) nach einer ganz starken Leistung mit 6:4 und 7:6. Bei den Herren 30 musste sogar der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Letztlich behielt Philipp-Alexander Penkatzki (TC Sportfreunde Eigen-Stadtwald) mit 6:1, 2:6 und 10:6 die Oberhand gegen Finalgegner Bastian Muc vom Borbecker TC. Bei den Damen 30/35 konnte sich Karolin Sanner (TV Schwafheim 1900) ungeschlagen den Titel vor Sandra Güßbacher (Homberger TC Grün-Weiß) sichern.  

Einen wahren Showdown lieferten die Männer in der Herren 65 Konkurrenz. Horst Birken vom gastgebenden Meidericher TC 03 konnte sein letztes Gruppenspiel gegen den zuvor ungeschlagenen Helgo Kablitz vom TV Sparta 87 Nordhorn mit 7:6, 4:6 und 10:5 für sich entscheiden, Kablitz reichte der Satzgewinn aber zum Titelgewinn. Großartiges Tennis gab es auch im Finale bei den Herren 50 zu bestaunen. Christoph Weber (TC Grävingholz Dortmund) konnte sich gegen den in den letzten Tagen großartig aufspielenden Frank Schulten (SuS Wesel Nord) mit 6:2, 2:6 und 10:6 durchsetzen.  

Spannend war es auch im Finale bei den Damen 50/55. In einer sehr engen Partie konnte sich Erika Bandun (TC Raadt) knapp mit 6:4, 4:6 und 10:6 gegen Antje Wiegmann (Crefelder HTC) den Titel sichern. Nicht weniger spannend ging es bei den Herren 40 zu. In einer sehr hochklassigen Partie konnte sich its-Open Organisator Thomas Naumann knapp mit 6:4 und 6:4 gegen Vereinskollege Sven Kanthack vom TK 78 Oberhausen durchsetzen.  

Im Finale bei den Herren 45 musste sich das Meidericher Urgestein Lars Manthei im Duell gegen Holger Dohmes vom Crefelder HTC mit 4:6 und 6:7 knapp geschlagen geben. Rolf Meurs (TC Eintracht Duisburg) musste sich im Endspiel bei den Herren 55 nach einer 2:6 und 5:7-Niederlage gegen Frank Elting (THC im VFL Bochum) mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Heinz-Jürgen Ruhrmann (Tennis-Interessen-Gemeinschaft Heegstr. e.V. Essen) heißt der strahlende Sieger in der Konkurrenz der Herren 70/75. Finalgegner Hans Antkowiak vom Meidericher TC 03 wurde zwar im zweiten Satz immer stärker, musste sich aber letztlich mit 0:6 und 5:7 geschlagen geben.  

Auch im Finale bei den Herren 60 ging der gastgebende MTC leer aus. Edwin Geppert musste krankheitsbedingt beim Stand von 1:6 und 0:1 gegen Raimund Walter (ETB Schwarz-Weiss) aufgeben. Eine weitere Finalteilnahme gab es für den Meidericher TC in der Nebenrunde der Herren 30. Timo Kiwitz (Rot-Weiß Dinslaken) gewann letztlich nicht unverdient mit 6:3 und 6:4 gegen Ralf Elbert.    

Es waren wieder einmal acht spannende Turniertage bei den bestens organisierten its-Open. Auf der Anlage des Meidericher TC 03 wurde großartiger Tennissport geboten. Das Wetter war zwar nicht immer optimal, aber auch am verregneten Dienstag konnten alle Partien absolviert werden. Sicherlich freuen sich die aktiven und passiven Tennisfreunde schon auf die 9.Ausgabe im kommenden Sommer.   

 

Spannender Halbfinaltag der 8. its-Open 2017

Duisburg, 29. Juli 2017

Duisburg, 30. Juli 2017

Großer Halbfinalspieltag der its-Open 2017. Am Samstag gab es mit gleich 32 Matches auf den sechs Tennisplätzen beim Meidericher TC 03 den prallsten und umfassensten Spieltag zu bestaunen. Und die erste Turniersiegerin steht mit der ehemaligen langjährigen Meidericher Spielerin Monika Wachtel auch schon fest. Eine weitere Turniersiegerin wurde im hochklassig besetzten Damenfinale 40/45 gefunden.

Im Endspiel der Damen 60/65 Konkurrenz, das bereits um 9.00 Uhr am frühen Samstagmorgen gespielt wurde, setzte sich die für den DSC Preußen startende Monika Wachtel mit 6:3 und 6:3 über Cornelia Küpper vom TK Mülheim-Heißen durch und krönte sich damit zur Turniersiegerin.

Jens Kleinloh vom TC Duisburg-West gelang im Semifinale des Herren 35-Feldes nach schwachem Start und starkem Finish der Einzug ins Endspiel nach einem 1:6, 7:6 und 11:9 gegen Christian Elbin vom VfB Lohberg. Kleinlohs Gegner wird am Sonntag ab 13.00 Uhr Björn Vermöhlen vom Buschhausener TC sein, der sich in seiner Halbfinalpartie mit 6:1 und 6:4 gegen Maik Breuer vom TV Jahn Hiesfeld durchsetzen konnte.   

Bei den Damen 40/45 kam es am Samstag zum erwarteten Finale zwischen Sonja Vogt vom TC Eintracht Dortmund sowie Sandra Hein vom TK BW Aachen. Die topgesetzten Spielerinnen erreichten mit den jeweiligen Siegen über Sandra Wusthoff vom TC Raadt nach einem 6:3 und 6:1 Erfolg der Dortmunderin sowie einem glatten 6:0 und 6:0 der Aachnerin über Nadine Sowislok vom TC Raadt sicher das Endspiel. Am Ende triumphierte dort die vierte der deutschen Rangliste Sonja Vogt gegen die Ranglistensiebte Sandra Hein knapp mit 6:4 und 6:3.

Im Damen 50/55-Feld wird es ein rein Krefelder Finale geben, da sich mit Antje Wiegmann vom Crefelder HTC mit dem glasklaren 6:0 und 6:1 Erfolg über Judith Herrdum vom Düsseldorfer SC 99, sowie Corinna Baumann  – auch CTHC- mit dem knappen 6:4 und 6:4 Sieg über Erika Bandun vom TC Raadt, zwei Vereinskolleginnen aus der Samt-und Seidenstadt gegenüber stehen werden.   

Im Halbfinale der Herren-45 Nebenrunde unterlag Guido Jansen (siehe Foto) vom Meidericher TC 03 mit 2:6 und 1:6 gegen Nils Schentke vom TS Rahm, der das anschließende Nebenrundenfinalspiel mit 2:6 und 2:6 gegen Kai Güßbacher von Eintracht Duisburg abgeben musste. 

In den Semifinals der Herren-60 Nebenrunde gewann Stephan Kaulhausen vom DSC Preußen locker mit 6:2 und 6:0 gegen Christoph Hammer vom Oberhausener TV. Wesentlich spannender ging es in der Parallelbegegnung zwischen Peter Flasbeck vom Oberhausener TV und Klaus-Peter Wilms TC Babcock zu, dass der Akteur vom Oberhausener TV am Ende in einem echten Krimi glücklich mit 7:5, 5:7 und 14:12 für sich entscheiden konnte. 

Auch bei den Herren-55 haben sich Rolf Meurs von Eintracht Duisburg mit einem 6:4 und 6:1 Sieg über Frank Weiß vom SUS Wesel-Nord, sowie Frank Elting vom THC im VfL Bochum fürs Finale am Sonntag ab 13.00 Uhr qualifiziert.

Ohne Duisburger Beteiligung wird am Sonntag das Finale der Herren-30 Konkurrenz stattfinden, da Martin Schroers, ebenfalls von Eintracht, sein Halbfinalspiel gegen Philipp Penkatzki von den Sportfreunden Eigen-Stadtwald Bottrop 3:6 und 2:6 abgeben musste. Turnierfavorit Bastian Muc vom TC Borbeck heißt der Gegner, der nach gewonnenem ersten Durchgang mit 7:5 vom Spielabbruch seines Kontrahenten Sascha Bieniasch vom VfB Lohberg profitierte.  

Ohne Meidericher und Ex-Meidericher Zutun findet das Finale bei den Herren-50 statt. Zunächst unterlag der Ex-Meidericher Markus „Paco“ Brinkmann von TS Rahm glatt mit 1:6 und 0:6 gegen Frank Schulten von SuS Wesel-Nord, anschließend musste sich Meiderichs 2. Vorsitzender Oliver Krätzig knapp mit 5:7 und 6:7 Christoph Weber vom TC Grävingholz Dortmund beugen.

Dafür aber im Endspiel der Herren-60, wo sich Titelverteidiger Edwin Geppert vom Ausrichter MTC 03 nach Aufgabe seines Gegners Hans-Hermann Blank beim Stand von 6:4 und 2:0 aus Sicht des Meiderichers ins Finale einzog und dort Raimund Walter vom ETB SW Essen begegnet, der überraschend seinerseits Turnierfavorit Volker Brinkhoff vom TC BW Castrop 06 mit 6:4 und 7:5 in die Schranken wies.  

Und auch im Finalmatch der Herren-45 Konkurrenz, da sich der Meidericher Lars Manthei dort mit Holger Dohmes vom Crefelder HTC auseinandersetzen muss, nachdem sich der Krefelder in seinem umkämpften Halbfinale mit 6:3, 3:6 und 10:4 gegen Marc Wahlbrecht vom TC BW Wuppertal-Elberfeld durchsetzen konnte.   

Am Sonntag starten die 18 Spiele des Finaltages ab 11.00 Uhr mit dem Endspiel der Herren-30 Nebenrunde zwischen dem Meidericher Ralf Elbert und Timo Kiwitz aus Dinslaken, sowie dem Turnierhöhepunkt in der Herren-60 Konkurrenz.

its-Open 2017 auf der Zielgeraden

Duisburg, 28. Juli 2017

Duisburg, 29. Juli 2017

Die its-Open 2017 biegen langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Am Freitag standen 21 Matches auf dem Spielplan und es gab gleich einige Überraschungen zu bewundern. Auch die Spieler des gastgebenden MTC 03 hatten das nötige Glück dabei oftmals auf ihrer Seite und konnten so manchen Erfolg feiern. Oftmals musste der Sieger erst im Match-Tiebreak ermittelt werden.

So konnte sich im Viertelfinale der Nebenrunde bei den Herren-30 der Meidericher Ralf Elbert über einen hart umkämpften 7:6, 6:7 und 10:5 Erfolg über Philipp Kleinloh von Hamborn 07 freuen.

Gastfreundlich dagegen die Hauptsponsoren der its-Open die Gebrüder Krämer vom MTC 03. Während Christian Krämer mit 0:6 und 1:6 im Halbfinale der Herren-45 Nebenrunden chancenlos gegen Kai Güßbacher von Eintracht Duisburg war, ließ Bruder Michael im mannschaftsinternen Duell mit Martin Friebel beim Herren-50 Nebenrunden Viertelfinale mit 0:6 und 2:6 den Vortritt. 

In der Herren 70/75 Nebenrunde setzte sich Heinz-Dieter Ridders vom Meidericher TC 03 nach einer eindrucksvollen Aufholjagd gegen Günter Meergans vom RSV/GA Klosterhardt mit 1:6, 7:5 und 11:9 durch.

In der gleichen Altersklasse setzten sich im Halbfinale die topgesetzten Favoriten durch. So gewann Hans Antkowiak von Meiderich mit 6:2 und 6:3 gegen Heribert Schwarz vom TC am Volkswald und wird damit im Finale auf Heinz-Jürgen Ruhrmann von der TIG Heegstraße Essen treffen, der sich seinerseits mit 6:2 und 7:5 gegen den MTCler Horst Rosenberg durchsetzen konnte.

Eine große Überraschung gelang der langjährigen ehemaligen MTC-Spielerin Monika Wachtel, die jetzt für den DSC Preußen aktiv ist. Ihr gelang im Halbfinale ein glücklicher 6:4, 2:6 und 12:10 Erfolg über Turnierfavoritin Erika Naumann vom Oberhausener TV 1873.  

Extrem spannend ging es auch bei den Herren-40er Halbfinale zwischen Sven Kanthack vom TK 1978 Oberhausen und Christian Wiacker von Eintracht Duisburg zu, das der Oberhausener mit 7:5,5:7 und 10:4 zu seinen Gunsten entscheiden konnte, damit ins Finale eingezogen ist und am Sonntag um 13.00 Uhr auf Turnierdirektor und Mannschaftskollege Thomas Naumann trifft.  

Bei den Herren-35 gewann Björn Vermöhlen vom Buschhausener TV locker gegen Dennis Raschke vom TV Schwafheim mit 6:1, 6:1, Maik Breuer setzte sich hauchdünn über Romet Kraus im Hiesfelder Vereinsduell mit 6:3, 5:7 und 10:3 durch, sowie Christian Elbin vom VfB Lohberg mit 6;2 und 6:3 über Christian Gross vom Dümptener TV.

Im letzten Match des ereignisreichen Spieltages konnte sich Irena Richter von Eintracht Duisburg in der Nebenrunde der Damen 50/55 Konkurrenz am Ende über einen deutlichen 6:1 und 6:1 Erfolg gegen Marlies Dresen von Club Raffelberg freuen.   

Am heutigen Samstag steht mit 32 Spielen der umfassenste Turniertag an, der schon um 9.00 Uhr mit dem Endspiel der Damen 60/65 Konkurrenz zwischen Monika Wachtel und Cornelia Küpper vom TK Mülheim-Heißen startet. Die letzten Matches sollen ab 16.00 Uhr beginnen.  

Klare Ergebnisse am 5.Turniertag

Duisburg, 28.Juli 2017 

Am 5.Turniertag der its-Open, dem bedeutendsten Duisburger Seniorenturnier, haben sich fast alle favorisierten Tennisspieler durchsetzen können. Damit stehen nun fast alle Halbfinalpartien des Wochenendes fest. Am gestrigen Donnerstag standen neben einigen Viertelfinalduellen und Gruppenspielen auch die ersten Partien der Nebenrunden auf dem Programm. 

 

Bei den Herren 60 konnte sich Edwin Geppert im Meidericher Vereinsduell gegen Michael Zimmer für das Halbfinale qualifizieren. Am Ende stand es deutlich 6:1 und 6:3 für den an Nummer 2 gesetzten Geppert. Im Semifinale wartet mit Hans-Hermann Blank (TC Grunewald) ein weiteres Stadtduell. Blank konnte sich überraschend glatt mit 6:2 und 6:3 gegen Jürgen Loss (Eisenbahner SV SW Mülheim) in die Vorschlussrunde spielen. Ebenfalls ins Halbfinale schaffte es Raimund Walter von ETB Schwarz-Weiss nach einem klaren 6:1 und 6:0-Erfolg über Ulrich Holtkamp (TC Grunewald Duisburg).  

Auch bei den Herren 45 standen zwei Viertelfinalspiel auf der Agenda. Und mit Lars Manthei (Foto) konnte sich auch hier ein Meidericher ins Halbfinale kämpfen. Gegen Karsten Jockenhöfer (TC Buer)gewann Manthei deutlich mit 6:2 und 6:1. Im Viertelfinale ausgeschieden ist dagegen der Meidericher Matthias Maslaton. Gegen Holger Dohmes (Crefelder Hockey- u. Tennis-Club 1890 )gab es eine deutliche 2:6 und 0:6-Packung.  

Sascha Bieniasch vom VFB Lohberg komplettiert nach einem 6:4 und 6:1-Erfolg über Kai Scharmach (TK 78 Oberhausen) das Halbfinale bei den Herren 30. Bieniasch trifft nun auf den topgesetzten Bastian Muc (Borbecker Tennis-Club e.V. Essen). Martin Schroers (Eintracht Duisburg) trifft auf Philipp-Alexander Penkatzki (TC Sportfreunde Eigen-Stadtwald e.V. Bottrop). 

Bei den Herren 50 verabschiedete sich mit Tom Becker (TC Raadt e.V. Mülheim) auch der dritte topgesetzte Spieler vorzeitig. Christoph Weber (TC Grävingholz Dortmund) konnte sich mit 6:1 und 6:4 durchsetzen, und zieht damit ins Halbfinale ein. 

In den zahlreichen Nebenrundenspielen konnte sich mit Guido Jansen auch ein Meidericher in die nächste Runde bei den Herren 45 spielen. Jansen bezwang Jens Westphal (Crefelder Hockey- u. Tennis-Club 1890) deutlich mit 6:2 und 6:4. In einem Meidericher Vereinsduell konnte sich auch Christian Krämer gegen Volker Nickel durchsetzen.  

Am Freitag werden neben zahlreichen Gruppen- und Nebenrundenspielen auch die letzten Viertelfinalspiele über die Bühne gehen. Auch die ersten sechs Halbfinalspiele werden absolviert. Es lohnt sich also definitiv mal auf der Anlage des Meidericher TC 03 vorbei zu schauen. 

 

Großkampftag bei den its-Open

Duisburg, 27. Juli 2017

Duisburg, 27.Juli 2017 

Die its-Open biegen so langsam aber sicher auf die Zielgeraden ein. In vielen Konkurrenzen stehen die Halbfinalteilnehmer bereits fest. In den Altersklassen in denen Gruppenspiele absolviert werden, sind klare Tendenzen ersichtlich. Am Mittwoch standen gleich 24 Begegnungen auf dem Tagesplan, insgesamt 20 Spiele wurden letztlich auf der gut präparierten Asche ausgetragen. 

 

n der Konkurrenz der Herren 70/75 wurden zeitgleich sämtliche Viertelfinalspiele ausgetragen. Ins Halbfinale schafften es letztlich nach insgesamt deutlichen Erfolgen Heinz-Jürgen Ruhrmannn (Tennis-Interessen-Gemeinschaft Heeg Str.), Heribert Schwarz (TC am Volkswald) sowie die beiden LokalmatadorenHorst Rosenberg und Hans Antkowiak (Meidericher TC 03).   

Bei den Herren 45 konnte sich der Meidericher Lars Manthei mit einem 6:1 und 6:4-Erfolg über Manuel Krey vom Rot-Gold Voerde für das Viertelfinale qualifizieren. Ein recht kurzes Vergnügen hatte Sponsor Christian Krämer. Gegen Markus Bargel vom TC Kirchhörde reichte es leider zu keinem Spielgewinn. In der Konkurrenz der Damen 50/55 schafften Erika Bandun (TC Raadt) und Corinna Baumann (CHTC) den Einzug ins Halbfinale. 

Und auch bei den Herren 40 gibt es die weitere Halbfinalteilnehmer. Christian Wiacker (Eintracht Duisburg) setzte sich verdient mit 6:2 und 6:1 gegen Sebastian Minhorst (MTC) durch, der topgesetzte Sven Kanthack (TK 78 Oberhausen) gewann mit 6:2 und 6:2 gegen Jens Höfken (Blau-Weiß Krefeld). Mike Weske (ETB SW Essen) erreichte kampflos das Halbfinale, in dem er nun auf Thomas Naumann trifft.  

Dramatisch wurde es in der Herren 50-Konkurrenz. Thomas Persch von Blau-Weiß Dinslaken lag gegen Markus „Paco“ Brinkmann (TC Rahm) bereits deutlich mit 6:1 und 4:3 in Führung, musste dann aber wegen einer Adduktorenverletzung verletzt aufgeben. Brinkmann trifft im Halbfinale auf Frank Schulten (SuS Wesel-Nord), der sensationell den topgesetzten Frank Otto (RW Dinslaken) mit 6:0 und 6:0 vom Platz fegte. Auch der Meidericher Oliver Krätzig steht nach einem klaren 6:1 und 6:1-Sieg über Thomas Harig (TC Süd) im Halbfinale.  

Heute, Donnerstag, geht es mit 17 weiteren Partien weiter. Neben vielen Viertelfinal- und Gruppenspielen starten auch die ersten Nebenrundenspiele. Es lohnt sich also auf jeden Fall in Meiderich vorbei zu schauen.   

 

Klare Siege am verregneten Hallentag

Duisburg, 26. Juli 2017

Duisburg, 26.Juli 2017 

Am 3. Turniertag mussten sich die aktiven Tennisspieler nicht wirklich mit dem schlechten Wetter herumschlagen. Da bereits vor dem geplanten Start um 16 Uhr abzusehen war, dass der Wettergott kein Einsehen hat, wurden alle Spiele in die XXL-Tennishalle verlegt. Auf dem Hallenboden kam es letztlich zu vielen deutlichen Ergebnissen. 

 

Gleich zum Auftakt musste sich Turnierorganisator Michael Krämer vom gastgebenden Meidericher TC 03 einer Mammutaufgabe stellen. Gegen Thomas Persch vom Dinslakener TG Blau-Weiß war Krämer letztlich chancenlos, und verabschiedete sich mit 0:6 und 0:6 in die Nebenrunde.  

Bei den Herren 35 standen gleich drei interessante Duelle im Mittelpunkt. In der spannendsten Partie des Tages konnte sich Romet Kraus vom TV Jahn Hiesfeld hauchdünn mit 5:7, 6:3 und 10:6 gegen Christian Gross (DümptenerTV) durchsetzen. Einen weiteren Erfolg für Hiesfeld verhinderte Christian Elbin vom VFB Lohberg mit einem vielleicht etwas überraschenden 6:3 und 6:3 Erfolg gegen Maik Breuer. Björn Vermöhlen (Buschhausener TC) wurde seiner Favoritenrolle gerecht, und gewann deutlich mit 6:2 und 6:1 gegen Jens Kleinloh (TC Duisburg-West).  

Bei den Damen 40/45 musste sich Michele Wiacker (Eintracht Duisburg) klar mit 0:6 und 1:6 gegen Sandra Hein vom TK Blau-Weiss Aachen geschlagen geben. Sandra Hein steht in der bundesweiten Rangliste auf Platz 7, und bewies dies auch eindrucksvoll. Sandra Güßbacher (Homberger TV) konnte sich bei den Damen 30/35 mit 6:2 und 6:1 gegen die ehemalige Meidericherin Manuela Schülpen (Hamborn 07) behaupten.  

Bei den Herren 40 gab es einen deutlichen Erfolg für Turniermitorganisator Thomas Naumann (TK 78 Oberhausen). Im Spiel gegen Ozan Rifat Sahinbas (Jahn Hiesfeld) konnte sich Naumann mit 6:2 und 6:0 für die nächste Runde qualifizieren. Matthias Maslaton vom MTC steht nach einem klaren 6:1 und 6:2-Erfolg über Martin Behrendt im Viertelfinale bei den Herren 45. 

Trotz des schlechten Wetters konnten alle Partien reibungslos durchgeführt werden. Am heutigen Mittwoch stehen bei deutlich besseren Wetteraussichten gleich 24 sicherlich hochinteressante Partien auf dem Programm. Es würde sich also definitiv lohnen auf der Anlage des Meidericher TC 03 vorbei zu schauen.  

 

Erste Spieler im Halbfinale bei den 8. its-Open

Duisburg, 24. Juli 2017

Duisburg, 25. Juli 2017

Spannend ging es zu beim zweiten Spieltag der 8. its-Open am Montag auf den sechs Tenniscourts des Meidericher TC 03. Gleich 19 Spiele wurden beim ranghöchsten Duisburger Senioren-Tennisturnier ausgetragen und die ersten Spielerinnen und Spieler haben bereits die Halbfinalmatches am kommenden Samstag erreicht. Andere zogen dagegen ins Viertelfinale ein.

Los ging es am Montagnachmittag ab 16 Uhr, bei denen die Viertelfinals der Damen 60/65 Konkurrenz gleich im Mittelpunkt standen. Turnierfavoritin Erika Naumann vom TK Oberhausen setzte sich souverän beim 6:3 und 6:0 gegen Dorothee Benninghoff vom TV Jahn Hiesfeld durch. Ebenfalls ins Halbfinale eingezogen ist Monika Wachtel vom DSC Preußen, die Susanne Weisbarth vom TK Mülheim-Heißen mit 6;2 und 6:3 das Nachsehen erteilte. Mit den beiden Siegerinnen steht damit auch die erste Halbfinalbegegnung am kommenden Samstag schon fest.

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Bastian Muc vom Borbecker TC bei den Herren-30, der mit dem 6:2 und 6:2 Erfolg über Philipp Kleinloh von Hamborn 07 den Einzug ins Halbfinale erreichte. Kampflos in die Vorschlussrunde zog Martin Schroers von Eintracht Duisburg ein, in der er sich am Samstag mit Philipp-Alexander Pentkatzki von den Sportfreunden Eigen-Stadtwald Bottrop auseinandersetzen muss.   

Im Herren-50 Feld unterlag Lokalmatador Martin Friebel vom gastgebenden MTC 03 mit 2:6 und 2:6 gegen Christoph Weber vom TC Grävingholz aus Dortmund. Friebels Mannschaftkollege Guido Jansen zeigte sich im 45-Hauptfeld ebenfalls gastfreundlich, als er sich Karsten Jockenhöfer vom TC Buer mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben musste.

In der gleichen Altersklasse erreichte Manuel Krey vom TC Rot-Gold Voerde mit dem starken 6:2 und 6:2 über Nils Schentke von der TS Rahm die Viertelfinals, in dem ihm Holger Dohmes vom Crefelder HTC mit dem 6:1 und 6:2 über Kai Güßbacher von Eintracht Duisburg im Gleichschritt folgte.

Anders dagegen präsentierte sich der Meidericher Edwin Geppert im Herren-60 Hauptfeld, der Klaus-Peter Wilms vom TC Babcock aus Oberhausen mit 6:1 und 6:1 souverän auf Distanz hielt und sich damit bereits fürs Viertelfinale qualifizierte. In der gleichen Alterklasse schaffte auch Hans-Hermann Blank vom TC Grunewald mit dem 6:1 und 6:3 Erfolg über Sigurd Bröker vom TV Schwafheim den Sprung unter die besten acht.

Am heutigen Dienstag stehen gleich 15 Auseinandersetzungen auf dem Spielplan, die ab 16 Uhr mit den Herren50 und Herren 70/75 Achtelfinals beginnen.

Auftakt der 8. its-Open 2017

Duisburg, 23. Juli 2017

Duisburg, 24. Juli 2017

Am gestrigen Sonntagmittag sind die 8. its-Open erfolgreich gestartet. Auf der heimischen Clubanlage des Traditionsvereins Meidericher TC 03 an der Borkhoferstrasse standen gleich 17 Spiele beim ranghöchsten Duisburger Senioren-Tennisturnier auf dem Programm, das im Rahmen der Dunlop Senior Tour an insgesamt acht Tagen bis zum kommenden Sonntag 30. Juli ausgetragen wird.

Spannend ging es direkt ab 11 Uhr in der Herren-65 Konkurrenz zu. So setzte sich der Meidericher Horst Birken in einem hart umkämpften Match mit 3:6, 6:0 und 10:5 über den Essener Wieland Jenkel durch, wie auch Helgo Kablitz vom TV Sparta Nordhorn, der Michael Plassmann wie Wieland Jenkel ebenfalls von der TIG Heegstrasse Essen erst im Match-Tiebreak mit  3:6, 6:2 und 10:4 niederringen konnte.

Eine kleine Überraschung gab es zeitgleich im Achtelfinale des Herren-40er Feldes, als Timo Kiwitz, Pressewart des Bezirks 2 aus Dinslaken gegen Rifat Zahinbas vom TV Jahn Hiesfeld mit 3:6 und 5:7 knapp unterlag.

Klarer waren dagegen die Angelegenheiten bei der Damen-40/45 Konkurrenz. So setzte sich Sandra Wusthoff vom TC Raadt mit 6;2 und 6:0 über Britta Tenbosch vom TC Eintracht Duisburg durch, wie auch Nadine Sowislok vom TC Raadt, die Ute Weyen vom TC RW Stiepel aus Bochum mit 7:5 und 6:0 besiegen konnte.

Als galanter Gastgeber zeigte sich Wolfgang Ringelhan vom gastgebenden MTC 03, der im ersten Spiel der Herren-55er Wolfgang Roosen vom TC Blau-Weiß Moers mit 5:7 und 0:6 den Vortritt überlassen musste.

Im „Freundschaftsduell“ zwischen Lokalmatador Ralf Elbert und dem Ex-MTCler Christian Wiacker, jetzt bei Eintracht Duisburg, konnte der favorisierte Gast in der Herren-40 Konkurrenz souverän mit 6;3 und 6:1 den Court als Sieger verlassen. Weniger gastlich zeigte sich dagegen Michael Zimmer vom MTC 03 bei den Herren-60er, der Wilhelm Kleinloh vom TC Duisburg-West beim 6:0 und 6:1 keine Chance ließ. Fast ebenso klar endete die Partie in derselben Altersklasse zwischen Jürgen Loss vom ESV SW Mülheim und Stephan Kaulhausen vom DSC Preussen beim 6:2 und 6:0 Erfolg des Spielers aus Mülheim.  

Seiner Mitfavoritenrolle auf den Turniersieg bei den Herren-35er gerecht wurde am frühen Nachmittag Maik Breuer vom TV Jahn Hiesfeld, der sich gegen Christian Gross vom Dümptener TV mit 6:3 und 6:2 durchsetzen konnte. Im zweiten Match dieser Altersklasse besiegte Jens Kleinloh vom TC Duisburg-West Dennis Raschke vom TV Schwafheim mit 7:5 und 6:1.

Bei der ersten Partie des Turniers in der Herren-30 Konkurrenz, beim wohl spannensten Match des Tages, hatte Sascha Bieniasch vom VfB Lohberg gegen David Kersten vom TC Eintracht Duisburg beim 7:6, 1:6 und 12:10 am Ende das nötige Glück auf seiner Seite. Sicher ein denkbar großer Schlussakt für das letzte Spiel des ersten Turniertages am Sonntag bei den 8. its-Open, das damit gleich Geschmack auf mehr Klassetennis an den kommenden sieben Tagen gemacht hat.  

Am heutigen Montag stehen gleich 19 Matches auf dem Spielplan, die ab 16 Uhr beginnen.

Starkes Teilnehmerfeld bei den 8. its-Open 2017

Duisburg, 18. Juli 2017

Duisburg, 20. Juli 2017

Am kommenden Sonntagmittag 23. Juli ist Turnierauftakt der 8. its-Open. Zum bereits achten Mal in Serie richtet der Meidericher TC 03 auf der heimischen Clubanlage an der Borkhoferstrasse das ranghöchste Duisburger Senioren-Tennisturnier aus, das im Rahmen der Dunlop Senior Tour an insgesamt acht Tagen vom 23. bis zum 30. Juli ausgetragen wird.

Zwar konnten die Veranstalter um Turnierdirektor Thomas Naumann keinen neuen Anmelderekord verbuchen, dafür kann sich das 111 Akteure umfassende Teilnehmerfeld, 18 davon alleine vom ausrichtenden Meidericher TC 03, ganz sicher qualitativ sehen lassen.

So wird in der Herren 45- Konkurrenz mit gleich 17 Spielern und den deutschen Ranglisten Positionen 92 und 132 mit den Favoriten Marc Wahlbrecht und Markus Bargel das größte Teilnehmerfeld den Kampf um den Turniersieg aufnehmen.

Bei den Herren 30 werden unter den acht Spielern die Favoriten Bastian Muc aus Dinslaken sowie Philipp Penkatzki möglicherweise im Finale erwartet werden können. Bei den Herren 35 zählen Björn Vermöhlen aus Oberhausen und Maik Breuer zu den Titelanwärtern.

Im Herren 40er Feld wird wohl mit den DTB-Ranglisten Platzierungen 11, 41, 55 und 134 das spielerisch beste Feld auf den sechs Plätzen den Kampf um den Turniersieg aufnehmen. Mit guten Aussichten gehen Sven Kanthack, Turnierdirektor Thomas Naumann (siehe Foto) und Stefan Backes ins Turnier, während Ex-Sieger Oliver von Ritter trotz Meldung, kurzfristig verletzungsbedingt absagen musste.

Bei den Herren 55 werden Frank Elting und Rolf Meurs sicher zum Favoritenkreis gehören. Bei den Herren 60 werden gleich 15 Akteure angeführt von Titelverteidiger Edwin Geppert, der mit dem gastgebenden MTC 03 den Durchmarsch durch die Niederrheinliga in die Regionalliga West geschafft hat, dabei sein.

Im Herren 70/75 Feld nehmen neun Akteure angeführt vom Vorjahressieger Hans-Jürgen Ruhrmann und dem Meidericher Europameister Hans Antkowiak den Kampf um den Turniersieg auf.

Beim relativ kleinen Teilnehmerfeld in der Damen 30/35 Konkurrenz mit nur fünf Spielerinnen sind Karolin Sanner und Sandra Güßbacher die Favoritinnen.

Das Damen 40/45 Feld wird von den deutsche Ranglisten vierten und siebten Sonja Vogt und Sandra Hein angeführt. Spitzentennis ist hier vorprogrammiert. Auch bei den Damen 60/65 wird ein starkes Teilnehmerfeld mit den aktuellen deutsche Ranglisten Platzierungen 37, 41 und 57, Erika Naumann die mehrfache Turniersiegerin vom TK Oberhausen, Susanne Weisbarth sowie Jutta Gorski am Start sein.

Unter der Leitung des seit Jahren bewährten Organisationsteams um Conny Reintjes, Christian Reintjes, Lars Manthei und Oberschiedsrichter Benny Overbeck, die stets für einen reibungslosen Ablauf sorgen, stehen somit acht spannende und interessante Tennistage bevor, zu dem die MSV-Oldies um Legende Bernard Dietz am Freitag als Ehrengäste des MTC 03 einen schönen Abend verleben werden. 

Wer sich einfach mal bei den 8. its-Open umschauen will, der ist natürlich herzlich Willkommen. An allen Turniertagen ist der Eintritt natürlich für alle Besucher frei. Deswegen einfach mal vorbei kommen und einen schönen Tag genießen.  

its-Open 2017 starten in 13 Tagen

Duisburg, 01. Juli 2017

Duisburg, 10. Juli 2017

In 13 Tagen ist Start der 8. its-Open, am 16. Juli in sechs Tagen läuft bereits die Anmeldefrist ab. Wer noch dabei sein will, der muss sich jetzt schnell anmelden. Viele Startplätze sind schon vergeben. Zum achten Mal in Serie wird auf der Platzanlage des Meidericher TC 03 an der Borkhoferstrasse vom 23. bis 30. Juli ein Ranglistenturnier für Senioren ausgetragen, und das hat damit schon Tradition.

Anmelden kann man sich über die Homepage des Meidericher TC 03 oder direkt auch beim Deutschen-Tennis-Bund: http://www.tvpro-online.de/turniere/item/5781

Das Startgeld oder Nenngeld beträgt je Konkurrenz pro Teilnehmer 43,00 Euro. Das Startgeld wurde im Gegensatz zu den letzten Jahren um drei Euro erhöht, da der Deutsche-Tennis Bund jetzt acht Euro pro Teilnehmer erhebt und nicht mehr nur fünf. Spielberechtigt sind alle Spieler und Spielerinnen ab dem Jahrgang 1987 und älter, die über eine ID-Nr. verfügen. und die man, falls man keine hat, beim Deutschen-Tennis-Bund beantragen kann.

Bei der siebten Auflage im vergangenen Jahr 2016 waren es 142 Teilnehmer (auf dem Foto Siegerklasse its-Open 2016). In diesem Jahr wird das Turnier geleitet von Turnierdirektor Thomas Naumann, der gemeinsam mit dem seit Jahren bewährten Organisationsteam um Conny Reintjes, Christian Reintjes, Lars Manthei und Oberschiedsrichter Benny Overbeck für einen stets reibungslosen Ablauf sorgt wieder über acht Tage ausgetragen werden. Spielberechtigt sind die Altersklassen bei den Damen 30 bis Damen 65 und bei den Herren 30 bis Herren 75.

Auch wenn die meisten Teilnehmer in den vergangenen Jahren aus Duisburg, sowie aus den Nachbarstädten Oberhausen, Dinslaken, Düsseldorf oder Mülheim stammen, erfreut sich das Turnier seit Jahren auch bei Teilnehmern, die nicht nur vom Niederrhein oder aus dem Ruhrpott kommen großer Beliebtheit. So konnten die Veranstalter des schwarz-weißen Traditionsvereins aus Meiderich zuletzt Spielerinen und Spieler auch aus Ostwestfalen, dem Münsterland, Emsland oder sogar aus Kaiserslautern begrüßen.

Wie schon in den Vorjahren werden die MSV-Oldies am traditionellen Freitag erneut sehr gern gesehene Ehrengäste mit ihren Familien bei diesem Tennisspektakel sein.

Auch dieses Jahr findet das S6 Turnier erneut im Rahmen der Dunlop Senior Tour statt. In der Zeit vom 23.07. bis zum 30.07.2017 wird um Geld- und Sachpreise und um Ranglistenpunkte gekämpft.

Meldeschluss für die 8. its-Open ist der 16. Juli um 23.59 Uhr, exakt eine Woche vor Turnierbeginn. Zwei Tage später findet im Clubhaus des MTC 03 die Auslosung statt.

Normal bei gleichartigen Tennisturnieren ist eine Hauprunde. Scheidet man aus, war es das. Bei den „its-Open“ wird aber darüber hinaus auch eine Nebenrunde ausgetragen, so dass jeder Spieler zumindest zwei Matches bestreiten kann.

Für Tennisfans oder Besucher, die einfach mal nur an einem der Turniertage vorbei schauen wollen, ist der Eintritt natürlich immer frei. Unsere Clubwirtin Dörte Lütkemüller wird mit ihrem Team dazu für eine ausgezeichnete Bewirtung sorgen. Kommen sie einfach mal vorbei und genießen sie einen schönen Tag beim MTC 03.